Ecuador – 8 Wochen sind nicht genug

Nachdem wir den wunderschönen Cotopaxi Nationalpark ein paar Tage hautnah genossen hatten, fuhren wir ein Stück weiter Richtung Latacunga um rechtzeitig nach El Chaupi abzubiegen. Meik wollte hier die Besteigung des technisch unschwierigen Illiniza Norte (5126m) angehen und seine persönliche 5000er Marke knacken. Unschwierig in dem Sinne, dass kein besonderes Equipment dafür notwendig ist. Wir […]

Fuya Fuya – Auf einem richtigen Anden-4000er!

Noch vor unserer Übernachtung an der „Laguna Cuicocha“ überlegten und recherchierten wir ein wenig, welche Berge in den nächsten Tagen und Wochen für uns in Frage kommen könnten. Idealerweise wollen wir immer zusammen unterwegs sein. Das heißt die Touren können nicht zu lang und zu schwierig sein. Dazu kommt das von 3 Familienmitgliedern eines verletzt […]

Wildspitze Überschreitung (3765m, 3770m) über den Nordost-Grat, 23.06.2019

Ähnlich wie der Watzmann im letzten Jahr, sollte für die in Kürze anstehende Spaghetti-Runde mit Stefan (dermessing.com / Letsplayontop) ein wenig Eingewöhnung her. 🙂 Schnell viel die Wahl dabei auf die Wildspitze. Ich glaube durch eine Vorstellung auf Bergwelten ergab sich der Reiz doch einmal diesen schönen Grat abzugehen. Daneben ist sie immerhin der zweithöchste […]

Wildkogel (2224m) als Skitour, 13.02.2019

In unserem diesjährigen Winterurlaub dachte Meik schon vorher daran, endlich mal eine Skitour zu unternehmen. Freunde die parallel mit in Bramberg weilten, sind bereits erfahrene Skitourengeher und so viel die Entscheidung nicht wirklich schwer. Die Ausrüstung am Vortag war schnell bestellt und so konnte es am Tag darauf entspannt gegen 9 Uhr losgehen. Muss man […]

Großglockner (3798m) über die Normalroute, 04.08.2018

Nach dem Watzmann, der eigentlich „nur“ als Vorbereitung für den Glockner gedacht war, kam er also: Der höchste Gipfel Österreichs. Als Bergführer bekamen wir Toni Ponholzer. Ein tiefenentspannter Alpinist mit reichlich Erfahrung. Nicht nur am Glockner. Auf dem Parkplatz des Lucknerhauses (1918m) starteten wir zur zweitägigen Tour. Über die Lucknerhütte (2241m) erreichten wir bei bestem […]

Mättenberg (3104m) über Pfingstegg und Bäregg, 18.07.2018

Der Mättenberg, ein relativ selten bestiegener 3000er neben Eiger, Mönch und Jungfrau, sollte Meik’s erster Solo-3000er werden. Aufgrund fehlenden Bargeldes und der damit notwendigen Suche eines Geldautomaten in Grindelwald, konnte ich erst nach 11 Uhr an der Pfingstegg in Richtung Bäregg aufbrechen. In Rekordzeit und gut durchgeschwitzt erreichte ich diese. Nun begann die schwierige Routefindung. […]

Überschreitung von Le Chantonnet (2576m), Tête de Ferret (2714m) und La Dotse (2492m), 12.07.2018

Während unseres Sommerurlaubs in der Schweiz machte sich Meik solo zu einer kleinen Tour neben dem Zeltplatz „Camping des Glaciers“ in La Fouly auf. Ziel waren die 3 Schwesterberge Le Chantonnet, Tête de Ferret und La Dotse. Daher bot sich auch direkt eine Überschreitung an. Am Schneefeld direkt unterhalb des Gipfels des Le Chantonnet hieß […]

Geierwand-Klettersteig (350 Hm, Kategorie C), 16.06.2018

An diesem schönen Wochenende befanden wir uns im Rahmen des Geburtstagsgeschenkes von Jana in Tirol um dort unsere erste Rafting-Tour zu machen. Super schönes Erlebnis übrigens. Direkt im Anschluss entdeckten wir an der Ausstiegsstelle der Boote in Haiming eher zufällig die Geierwand: Eine südseitig ausgerichtete senkrechte Wand mit etwa 400 Höhenmetern. Auf etwa 2/3 des […]

Watzmann-Überschreitung (2712m, 2713m, 2651m) von Süd nach Nord, 11.05.2018

Angefixt von der Zugspitze und in Vorbereitung auf das nächste Ziel, fanden wir den Watzmann. Gleichzeitig sollte dies unsere erste gemeinsame Solo-Tour ohne Bergführer werden. Um es vorweg zu nehmen: Die bisher beste Tour überhaupt! Wir entschieden uns übrigens für die normalerweise etwas unübliche Süd-Nord Route, da wir die Schneefelder an der Südseite im Aufstieg […]

Zugspitze (2962m) über das Höllental, 05.08.2017

Im Grunde war das unsere erste alpine Hochgebirgstour und diese sollte direkt auf den höchsten Berg Deutschlands führen. Ängstlich waren wir trotzdem nicht. Eher freudig angespannt. Früh um 5 Uhr war Treffpunkt auf dem Parkplatz der Alpspitzbahn. Nachdem die ganze Ausrüstung gecheckt war, machten wir uns auf den Weg. Erst jetzt merkten wir das unser […]