Das vorzeitige Ende unserer Reise in Argentinien

Angekommen in der nächsten größeren Stadt Chilecito auf der Ruta 40 wollten wir uns hoffnungsvoll bei Western Union mit neuem Geld eindecken. Dummerweise waren wir zur Siesta-Zeit eingetroffen. Wir beschlossen somit die nächsten fünf (!) Stunden auf dem Marktplatz die Zeit „totzuschlagen“. Meik arbeitete etwas, Mika und ich erkundeten die Gegend. 18 Uhr gingen wir […]

Bolivien – Wunder der Natur

Der Grenzübertritt nach Bolivien am Titicacasee verlief freudigerweise sehr harmlos und zügig ab. Zwei Stunden hinter Puno (letzte große Stadt in Peru am See) erreichten wir die Grenze, welche etwa durch die Mitte des größten Süßwassersees Südamerikas oder dem größten Gebirgssee der Welt führt. Auf peruanischer Seite erhielten wir links den Ausreisestempel im Pass und […]

Peru – Auf den Spuren der Inka‘s

Nach den impressionistischen Eindrücken des Pastouri Gletschers ging es steil bergab bis zur Pazifikküste. Innerhalb von 3 Stunden von 5000m auf 0m Meereshöhe. Schon wieder Wahnsinn. Im Motel Saraha Suites, welches von außen den Eindruck eines Hochsicherheitsgebäudes machte, fanden wir einen sicheren und guten Stellplatz für die Nacht. Seit sehr sehr langer Zeit übernachteten wir […]

Der Norden Peru‘s

Relativ spontan entschieden wir uns Weihnachten nicht im wunderschönen Ecuador, sondern am Meer in Peru zu verbringen. Das wollte ich schon immer mal machen. Am Sonntag, zwei Tage vor Weihnachten, gingen wir also das Projekt Grenzübertritt an. Am Ende alles halb so schlimm. Auf der Ecuadorianischen Seite anhalten und das TIP (Temporary Import Permit) für […]

Ecuador – 8 Wochen sind nicht genug

Nachdem wir den wunderschönen Cotopaxi Nationalpark ein paar Tage hautnah genossen hatten, fuhren wir ein Stück weiter Richtung Latacunga um rechtzeitig nach El Chaupi abzubiegen. Meik wollte hier die Besteigung des technisch unschwierigen Illiniza Norte (5126m) angehen und seine persönliche 5000er Marke knacken. Unschwierig in dem Sinne, dass kein besonderes Equipment dafür notwendig ist. Wir […]

Panamericana: Hier sind wir!

Nachdem wir die 6 stündige Fahrt von der Küste auf die Panamericana E35 (so heißt die Straße hier in Ecuador) gemeistert hatten, landeten wir an unserem ersten Stopp auf der Route südwärts. Der Campingplatz „Finca Sommerwind“ bzw. „Moskito-Land“ (die Viecher sitzen eine Sekunde auf dir und sofort blutet es – dazu bleiben die Flatscher mindestes […]